Nach Gründung des Fuhrbetriebs durch Heinrich Mußmann 1928 im westfälischen Sassenberg wurden die ersten Transporte mit einem Büssing Typ VG abgewickelt. Bis zur Requirierung durch die Wehrmacht zu Beginn des Zweiten Weltkriegs hatte sich die Flotte auf sechs Lastwagen vergrößert.

Nach Ende des Krieges übernahm Anna Mußmann das Speditionsgeschäft, da ihr Mann nicht aus dem Krieg zurückgekehrt war. Mit nur einem Sechsradwagen vom Typ 80 stemmte die neue Chefin eine Vielzahl an Transportaufträgen für den Wiederaufbau.
Im Auftrag der DB fuhr Mußmann Papier und lieferte Südfrüchte und Kaffee aus Hamburg in die neue Republik. Später transportierte Mußmann auch Schüttgüter wie Sand und Zement. Schon damals hielt eine eigene Werkstatt die stark belasteten Fahrzeuge in Schuss.
Zwischenzeitlich hatten Bernhard und Heinz Mußmann die Nachfolge Ihrer Eltern angetreten.
1979 hatte der alte Speditionshof im Ortskern von Sassenberg seine maximale Auslastung erreicht, und man zog auf ein großzügig bemessenes Grundstück an der Porschestraße im Sassenberger Industriegebiet um.

1996, beendeten Unstimmigkeiten zwischen den beiden Brüdern nach fast 70 Jahren die Geschichte der Spedition.
KFZ-Meister Christian Mußmann und sein Vater Bernhard führten seit dem 1. Mai 1996 den Betrieb mit drei LKW weiter.

Seit 1998 ist Christian Mußmann Inhaber der Spedition, mit heute 25 Fahrzeugen. Vom modernen, 2002 bezogenen Speditionsgelände in der Robert-Bosch-Straße im Industriegebiet Sassenberg transportiert die Spedition Mußmann heute deutschlandweit verschiedenste Güter in Teil- und Komplettladungen.

-Zurück

Unser moderner Fuhrpark mit 25 LKW, 13 Sattelzügen und 12 Hängerzügen erfüllt täglich immer wieder neue logistische Dienstleistungen für unsere Speditionskunden.

Damals wie heute sind wir ein verlässlicher Partner für die unterschiedlichsten Anforderungen. Termintreue ist hier unser erklärtes Ziel.

-Zurück